Treuhänder

CFO as a Service – ein lukratives Geschäftsfeld für digitale Treuhandunternehmen

Buchführung, Steuerberatung, Revision und Unternehmensberatung. Gemäss einer Studie der Berner Fachhochschule aus dem Jahr 2013 gehören diese vier Themenbereich zum klassischen Dienstleistungsportfolio einer Treuhandunternehmung. Doch wie zukunftsfähig ist dieses Leistungsangebot? Wohl ziemlich klein!

Denn innovative Treuhandunternehmen erschliessen bereits heute alternative Geschäftsfelder, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Nicht selten setzen diese Treuhänderinnen und Treuhänder auf sogenannte CFO-Services. Höchste Zeit also, sich mit dieser Dienstleistungsinnovation auseinanderzusetzen.

Ein CFO ist für KMU kaum bezahlbar

CHF 150’000! Diese Zahl entspricht nicht etwa dem Umsatz eines Kleinunternehmens, sondern dem Medianlohn einer Finanzchefin bzw. eines Finanzchefs. Da KMU diese hohen Lohnsummen kaum stemmen können, bleibt die Position des CFOs in kleinen Unternehmen oftmals unbesetzt. Der daraus entstehende Mangel an finanziellem Know-how gestaltet sich insofern problematisch, als auch KMU immer wieder vor betriebs- und finanzwirtschaftlichen Herausforderungen stehen.

Nun aber für den punktuellen Bedarf eine CFO-Stelle zu schaffen, erscheint aus betriebswirtschaftlicher Sicht kaum sinnvoll. Die anfallenden Kosten würden den genierten Nutzen um ein Vielfaches übersteigen. Folglich existieren heute für KMU zwei Optionen: Entweder man schafft eine kostspielige CFO-Stelle oder verzichtet gänzlich auf die Dienste einer Finanzchefin bzw. eines Finanzchefs.

Ein Buchhaltungsprofi macht noch keinen CFO

Als Treuhänderinnen und Treuhänder stimmen Sie den bisherigen Ausführungen wohl kaum zu. Schliesslich arbeiten KMU ja mehrheitlich mit Treuhandunternehmen zusammen, womit sich der finanzielle Wissenstransfer sicherstellen lässt. Der Hacken an diesem Einwand? Die meisten Treuhänderinnen und Treuhänder sehen sich noch immer als Buchhaltungsprofis. Dies zeigt sich beispielsweise auch daran, wie stark der Umsatz noch immer von Buchführungsarbeiten abhängt.

Im Zentrum der Geschäftstätigkeit steht primär die saubere Belegverarbeitung und Abschlusserstellung. Dagegen spielen mehrwertstiftende CFO-Aufgaben wie z. B. die Planung und Kontrolle von Investitionen eine sekundäre Rolle. Dieses Verhältnis dürfte sich in den nächsten Jahren schlagartig verändern. Denn im Zuge der Digitalisierung verschwinden immer mehr Buchführungsaufgaben, was den Wandel hin zu CFO-Dienstleistungen noch attraktiver macht.

Als CFO begleiten und unterstützen Sie Unternehmen ganzheitlich

Sie fragen sich vielleicht nun, welche CFO-Services Sie in Ihr Dienstleistungsportfolio aufnehmen können. Diese Frage lässt sich gar nicht so einfach beantworten. Denn CFOs nehmen heute die Rolle eines Business Partners ein, welcher die Unternehmensentwicklung und -strategie aktiv mitgestaltet.

Folglich beschränkt sich das Aufgabenfeld nicht mehr nur auf klassische Finanzthemen, sondern vermehrt auch auf interdisziplinäre Tätigkeiten wie z. B. IT- oder Risk-Management. Die nachfolgende Auflistung soll dazu dienen, Ihnen diesen ganzheitlichen Beratungsansatz näher zu bringen.

Finanz- und Treasury-Management

Bei diesem Themenfeld geht es darum, die Liquiditätsbestände und Finanzierungslage Ihrer Kundschaft stets im Blick zu haben. Unter anderem helfen Sie den Kundinnen und Kunden, die Liquidität zu sichern, Investitionsentscheidungen zu treffen und Finanzierungsquellen zu erschliessen. Auch Themen wie Steuern, Versicherungen, Working-Capital oder individuelle Vorsorgelösungen finden in diesem Bereich Platz.

Performance Management

Erfolgreiche Unternehmen stützen ihre Entscheidungen auf Daten. Im KMU-Umfeld hat dieses Erfolgsrezept bisher nur spärlich Einzug gehalten, weshalb viele Entscheidungen noch immer auf dem Bauchgefühl und subjektiven Erfahrungen basieren. Hier können Sie Abhilfe schaffen, indem Sie zum Beispiel ein Controlling-System aufbauen, relevante KPIs definieren und eine kundenspezifische Balance-Score-Card gestalten.

Compliance- und Risikomanagement

Compliance- und Risikomanagement betrifft heute nicht mehr nur Finanzintermediäre, sondern sämtliche Organisationen. Jedes Unternehmen ist einer Vielzahl an Risiken ausgesetzt, welche es zu klassifizieren, monitoren und bewirtschaften gilt. Als CFO-Partnerin oder -Partner können Sie für Ihre Kundschaft zum Beispiel Risikomatrizes erstellen, interne Guidelines formulieren und ein ausgeklügeltes Monitoring-System aufbauen.

Daten und IT-Management

Ohne IT geht heute auch im KMU-Umfeld nichts mehr. Die passende IT-Strategie und -Architektur zu finden, stellt für viele Unternehmerinnen und Unternehmer eine grosse Herausforderung dar. Zudem nimmt auch die Komplexität rund um den Datenschutz laufend zu, womit sich das Support-Bedürfnis in diesem Bereich weiter erhöht.

Klassische CFO-Aufgaben

Natürlich bleiben auch Ihre Buchhaltungskenntnisse trotz Automatisierung nach wie vor stark gefragt. Doch anstatt sich auf monotone Buchführungsarbeiten zu fokussieren, setzen Sie sich vermehrt mit spannenden Themen wie Rechnungslegung, Budgetierung oder Controlling auseinander. So können KMU beispielsweise in den Genuss einer hochwertigen Betriebsbuchhaltung oder einem umfassenden Controlling-Report kommen.

Die Liste der erläuterten CFO-Dienstleistungen ist natürlich nicht abschliessend. Die Aufzählung gibt aber einen ersten Eindruck über die vielseitigen Beratungsmöglichkeiten. Mit CFO-Services können Sie Ihr Dienstleistungsportfolio und somit Ihre Einnahmenquellen gezielt diversifizieren und ausbauen.

CFO as a Service bedeutet ständiges monitoren und flexibles eingreifen

CFO as a Service muss als laufende Aufgabe verstanden werden. Entgegen dem Part-Time-CFO wird die Kundschaft über einen viel längeren Zeitraum begleitet und unterstützt. Treuhandfachkräfte behalten sämtliche Aktivitäten von einem KMU stets im Blick. Eingreifen tut die Treuhänderin oder der Treuhänder immer dann, wenn etwas nicht rund läuft bzw. das KMU es wünscht.

Dank diesem kundenorientierten Serviceverständnis müssen Unternehmerinnen und Unternehmer nur noch einen geringen Zeitaufwand in administrative und finanzielle Angelegenheiten investieren. Zudem treffen sie fundierte Entscheidungen und können ihr Unternehmen datenbasiert führen.

Freie Kapazitäten sind unabdingbar

CFO-Services können heute nur diejenigen Treuhandunternehmen anbieten, die sich nicht überwiegend mit zeitaufwendigen Buchführungsarbeiten beschäftigen. Erledigen Sie Kundenbuchhaltung manuell, bleibt Ihnen kaum Zeit das Dienstleistungsangebot auszubauen und somit Ihre Kundschaft umfassend zu betreuen.

Um CFO-Dienstleistungen anbieten zu können, müssen Sie zuerst die Potenziale der Digitalisierung für sich nutzen. Diesbezüglich sind Sie bei Accounto an der richtigen Adresse. Accounto automatisiert zeitaufwendige Buchführungsarbeiten, damit Sie Ihr Dienstleistungsportfolio erweitern können.

Eine These zum Schluss

Was denken Sie? Hat sich eine Auseinandersetzung mit dem Thema CFO as a Service gelohnt? Aus unserer Sicht auf jeden Fall. In den nächsten Jahren findet nämlich in der Treuhandbranche wohl oder übel eine Strukturbereinigung statt.

Wer ausschliesslich auf Buchführung setzt, dürfte wohl vom Markt verschwinden. Deshalb gilt es, neue Geschäftsfelder zu erschliessen und das Leistungsangebot proaktiv zu diversifizieren. CFO-Services leisten dazu einen Beitrag und verbessern erst noch die Kundenorientierung 

Möchten Sie jetzt Buchführungsarbeiten automatisieren und Ihr Geschäftsmodell diversifizieren? Ja? Dann sollten wir uns unbedingt kennenlernen! Zusammen gestalten wir die Treuhandbranche der Zukunft.

Für aktuelle News rund um Accounto abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter. Interessiert an weiteren spannenden Themen rund um die Treuhandbranche der Zukunft? In unserem Blog finden Sie alles zum digitalen Treuhandunternehmen.